Als Züchter ist man in hohem Maße für die Grundlagen des weiteren Hundelebens verantwortlich, daher liegt mir die Aufzucht und Prögung der Welpen ganz besonders am Herzen. Deshalb züchte ich nach den hohen Anforderungen des DRC und VDH.

Die Welpen werden selbstverständlich bei uns im Haus im Wohnbereich geboren und liebevoll aufgezogen. In den ersten acht Lebenswochen werden sie vollständig in den Alltag integriert, so dass sie automatisch an die gewöhnlichen Haushaltsgeräusche gewöhnt werden. 

Sobald sie alt genug sind, haben die Welpen einen direkten Zugang zum Garten, wo ein großer welpensicher eingezäunter Bereich viel Platz zum Toben und Spielen bietet. Ein abwechslungsreicher Welpenspielplatz soll Geschicklichkeit trainieren und die Welpen mit verschiedenen Eindrücken und Geräuschen optisch wie auch akustisch vertraut machen. Wir sind bemüht, sie mit Menschen aus verschiedenen Altergruppen in Kontakt zu bringen, hierzu zählen Kinder jeglichen Alters genauso wie ältere Menschen. 

Sie sollen bei kurzen Ausflügen ans Autofahren gewöhnt werden, auch der frühzeitige Kontakt mit Wasser steht auf dem Programm. Ein abwechsungsreiches Programm soll sie bestmöglich auf ein glückliches Leben vorbereiten.

 

 

 

Nach der Wurfabnahme durch den Zuchtwart des DRCs (Deutscher Retriever Club), werden die Welpen mit vollendeter 8. Lebenswoche an ihre neuen Familien übergeben. Zu diesem Zeitpunkt sind die Welpen mehrfach entwurmt, gechipt und haben ihre ersten Impfungen erhalten. Die neuen Besitzer erhalten einen EU-Heimtierausweis, einen Impfplan, die Ahnentafel mit Stammbaum, ausgestellt durch den DRC, sowie einen kleinen Ratgeber für die ersten Tage. Auch ein Welpenpaket mit ein paar vertrauten Gegenständen geben wir den kleinen mit ins neue Heim. 

 

Als Züchter stehe ich den neuen Besitzern ein hundelebenlang gerne mit Rat und Tat zur Seite. Der regelmäßige Kontakt ist mir sehr wichtig. 

 

Ein Flat ist ein wunderbarer Familienhund mit vielen lobenswerten Charaktereigenschaften. Er ist sehr anghänglich, leichtführig und hat ein munteres und ausgeglichenes Wesen und liebt (seine) Menschen. Er ist vor allem nicht gerne alleine (das ist übrigens kein Hund!). Er möchte dabei sein, am liebsten überall. Jedoch hat er auch seine Ansprüche. Es reichen ihm keine stundenlangen Spaziergänge, die sind ihm eigentlich zu langweilig und Kondition hat er sehr schnell aufgebaut. Er braucht auch Kopfarbeit. Er ist ein gelehriger, aufmerksamer und aktiver Arbeitshund, er wurde als Apportierspezialist gezüchtet, das ist auch heute noch seine Passion. 

 

Ein Hund in seiner Familie aufzunehmen bedeutet, sich Zeit für ihn zu nehmen und ein hundelebenlang für ihn da zu sein. Dabei muss man gegebenenfalls auch mal auf Dinge verzichten. Ich wünsche bzw. erwarte von meinen Welpenkäufern, dass sie sich vor dem Entschluss ausreichend über die Rasse "Flat-Coated-Retriever" informieren. Das allerwichtigste ist mir jedoch, dass es für meine Welpen das erste und einzige Zuhause sein wird, in dem sie liebevoll behandelt und artgerecht gehalten werden und ihr Leben lang glücklich sein können. 

 

 


"Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.

Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat."

Roger Andrew Caras (1928-2001)

Präsident des britischen Tierschutzvereins